Jugend-Vereinsmeisterschaft 2015

Veronika Wundlechner und Miklas Kraft verteidigen ihren Titel.

Kai Wenzel siegt bei den Minis

 

Einen der heißesten Tage mit Temperaturen von über 30° hatte sich die Langenenneufnacher Tischtennisjugend für ihre diesjährige Vereinsmeisterschaft ausgesucht. Dennoch ließen es sich 23 Kinder und Jugendliche nicht nehmen, um die Meistertitel zu kämpfen.
Am spannendsten und knappsten verlief die Meiterschaft bei den Mädchen, die bei sieben Teilnehmerinnen im Modus Jede gegen Jede spielten. Nachdem sich Titelverteidigerin Veronika Wundlechner gegen ihre Schwester Mirjam knapp mit 3:2 durchsetzen konnte schien für sie alles klar zu sein. Doch dann machte ihr die stark spielende Lisa Jochum einen Strich durch die Rechnung, gegen die sie 2:3 unterlag. Als diese gegen Mirjam Wundlechner verlor, lagen alle drei Mädchen mit je einer Niederlage gleichauf. Am Ende entschied das Satzverhältnis und weil hier die Wundlechner-Schwesterrn ebenfalls gleichauf waren der direkte Vergleich zugunsten der Titelverteidigerin Veronika Wundlechner.

Bei der Meisterschaft der Jungen wurde zunächst in zwei Vorrundengruppen die Halbfinalisten ermittelt. Dabei setzten sich die Favoriten Miklas Kraft, Simon Hornung und Florian Brecheisen in ihren Gruppen klar durch. Hart umkämpft war nur der letzte Halbfinalplatz der Gruppe A mit gleich drei punktgleichen Spielern.  Aufgrund des besseren Satzverhältnisses zog schließlich Emanuel Wundlechner in die Endrund ein und verwies Daniel Saumweber und Markus Kraft auf die Plätze.

Die Halbfinals waren dann jeweils eine klare Sache für Miklas Kraft (3:1 gegen Florian Brecheisen) und Simon Hornung (3:0 gegen Emanuel Wundlechner). Wesentlich spannender dann das Finale, das Miklas Kraft am Ende dann aber souverän mit 3:1 für sich entschied und seinen Titel verteidigte. Der 3. Platz ging nach einem 3:1 Erfolg an Emanuel Wundlechner.

 Ebenfalls in einer Siebenergruppe Jeder gegen Jeden wurde die Minimeisterschaft ausgetragen. Einige Teilnehmer kämpften zum ersten Mal richtig um Punkte, waren mit Feuereifer dabei und konnten den zahlreichen Eltern und Zuschauern ihr Können demonstrieren.

Hier setzte sich am Ende Kai Wenzel souverän ohne Spiel- und Satzverlust durch und gewann erstmals den Titel. Platz zwei ging verdient an Niklas Rupp, der Fabian Saumweber knapp hinter sich lassen konnte. Trotz toller Leistung blieben für die teilnehmenden Mädchen diesmal nur die Plätze Vier aufwärts.

Die jeweiligen Sieger und Platzierten wurden von Abteilungsleiter Reiner Jochum mit Pokalen, Medaillen und Urkunden geehrt und für alle Teilnehmer gab es zudem noch einen Trostpreis.

VM-Sieger-Minis VM-Sieger-Jungen

VM-Sieger-Mädchen VM-Sieger-2015

VM-alle Teilnehmer

   

Aktuelles Sportangebot  

   

Wer ist online?  

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

   

Die nächsten Termine  

   

Stadionmagazin  

   
© 2014 SpVgg Langenneufnach 1924 e.V.

Anmeldung

Für den vereinsinternen Bereich bitte anmelden!